AGB

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Gästezimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Gäste- und Seminarhauses Erna.

1.2 Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer und Flächen bedürfen der vorherigen Zustimmung des Gäste- und Seminarhauses Erna.


2. Vertragsabschluss/Verjährung

2.1 Vertragspartner sind das Gäste- und Seminarhaus Erna und der Kunde. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch das Gäste- und Seminarhaus Erna zustande. Mit Auftragserteilung erkennt der Kunde die AGB des Gäste- und Seminarhaus Ernas an.

2.2 Alle Ansprüche gegen das Gäste- und Seminarhaus Erna verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Schadensersatzansprüche verjähren kenntnisabhängig in fünf Jahren, soweit sie nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der Freiheit beruhen. Diese Schadensersatzansprüche verjähren kenntnisunabhängig in zehn Jahren. Die Verjährungsverkürzungen gelten nicht bei Ansprüchen, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Gäste- und Seminarhauses Ernas beruhen.


3. Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung

3.1 Das Gäste- und Seminarhaus Erna ist verpflichtet, die vom Kunden bestellten und vom Gäste- und Seminarhaus Erna zugesagten Leistungen zu erbringen.

3.2 Der Kunde ist verpflichtet, die für diese und weitere in Anspruch genommenen Leistungen vereinbarten bzw. geltenden Preise des Gäste- und Seminarhauses Erna zu zahlen.

3.3 Rechnungen des Gäste- und Seminarhauses Erna ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 14 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar.


4. Rücktritt des Kunden (Stornierung)

4.1 Ein Rücktritt des Kunden ist bis zum Buchungsbeginn jederzeit kostenfrei möglich.


5. Rücktritt des Gäste- und Seminarhauses Erna

5.1 Das Gäste- und Seminarhaus Erna ist seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Gäste- und Seminarhauses Erna mit angemessener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.

5.2 Ferner ist das Gäste- und Seminarhaus Erna berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, insbesondere falls – Höhere Gewalt oder andere vom Gäste- und Seminarhaus Erna nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen; – Zimmer schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen wesentlicher Tatsachen gebucht werden; wesentlich kann dabei die Identität des Kunden, die Zahlungsfähigkeit oder der Aufenthaltszweck sein;

5.3 Der berechtigte Rücktritt des Gäste- und Seminarhauses Erna begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.


6. Zimmerbereitstellung, – Übergabe und – Rückgabe

6.1 Die Zimmer Über- und Rückgabe wird zwischen dem Gäste- und Seminarhaus Erna und dem Kunden flexibel (per Telefon, SMS, Email, …) vereinbart.


7. Haftung des Kunden für Schäden

7.1 Der Kunde haftet für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch ihn selbst verursacht werden.


8. Haftung des Gäste- und Seminarhauses Erna

8.1 Das Gäste- und Seminarhaus Erna haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet es für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Gäste- und Seminarhauses Erna beziehungsweise auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Gäste- und Seminarhauses Erna beruhen. Einer Pflichtverletzung des Gäste- und Seminarhauses Erna steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich.